top of page

Über mich

Hebamme Jasmin Rathjen | Wilhelmshaven

Jasmin Rathjen

Mein Name ist Jasmin - 1991, als waschechtes Nordlicht in Bremerhaven geboren und im wunderschönen, beschaulichen Friesland aufgewachsen, bin ich mit unserer Region eng verwurzelt.

Ich trage mein Herz auf der Zunge und die nordische Gelassenheit sowie die Leidenschaft zu meinem Beruf tief in meinem Herzen. Die Faszination an der Entstehung von Leben und die Kraft des weiblichen Körpers ein Kind zu gebären sowie die magische und anspruchsvolle Reise von Frau zu Mutter, von Mann zu Vater sowie vom Paar zum Eltern sein hat mich dazu bewegt die Hebammenausbildung zu beginnen.

 

Seit meinem im März 2019 abgelegten Examen darf ich meiner Berufung

nun voller Hingabe und Passion nachgehen. Ich bin sehr dankbar für das mir so zahlreich entgegengebrachte Vertrauen und freue mich über jede neue Herausforderung, jedes neue Paar und jedes neue Leben, dass ich auf seinem Weg begleiten darf.

seit 2022

2019-2022

2017-2019

2013-2017

2010-2013

  • selbstständig tätige Hebamme in Wilhelmshaven, Friesland und um zu

  • freiberufliche Hebamme in Vor- und Nachsorge im Nebenerwerb

  • Geburtshilfliche Arbeit am Klinikum Wilhelmshaven als angestellte Hebamme im Kreißsaal

  • Ausbildung zur Hebamme

  • Arbeit mit Risikoschwangeren, Wöchnerinnen und ihren Neugeborenen in Kliniken in München und Wilhelmshaven

  • Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflegerin

  • Abitur

Jahr 1991

  • gebürtiges Nordlicht mit Nordsee im Blut und der nordischen Gelassenheit im Herzen

Meine Hebamme Jasmin Logo

Mein
Leitbild

Betreuungsphilosophie

Ziel meiner Arbeit ist es dich als Schwangere und Mutter zusammen mit deinem Kind (oder deinen Kindern), euch als Paar und die ganze Familie entsprechend euren Wünschen, individuell, persönlich und fachkompetent in dieser spannenden und aufregenden Zeit zu betreuen und euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.


Ich habe mir eine wertschätzende, respektvolle und ressourcenorientierte Begleitung auf die Fahne geschrieben. Hierfür möchte ich vor allem dich als Schwangere in deiner eigenen Körperwahrnehmung, Intuition, Zuversicht und Selbstbestimmtheit stärken.

Hebamme Leitbild

Ich möchte Geborgenheit und Sicherheit vermitteln und eine Vertrauensbasis schaffen, die euch ermöglicht eure eigenen Entscheidungen zu treffen, euren individuellen Weg zu finden und diesen Weg zu gehen.


Durch eine kontinuierliche Betreuung und gute Vorbereitung in der Schwangerschaft möchte ich erreichen, dass die Zeit des Wochenbetts und das erste Jahr mit euren Baby für die ganze Familie als natürlich, wundervoll und geborgen empfunden wird, ihr für Krisen gewappnet seid, eine gute Eltern-Kind-Bindung und ein gutes Familiengefühl entsteht.


Ich lege zum Wohle von Mutter und Kind Wert auf möglichst interventionsarmes und evidenzbasiertes Arbeiten nach aktuellen Leitlinien und Standards. Als junge, ambitionierte Hebamme bilde ich mich hierzu über die vom Gesetz geforderten Stunden hinaus stetig qualifiziert fort und weiter.


Im regelmäßigen, gegenseitigen Austausch mit Kolleginnen, in Netzwerken und mit anderen Berufsgruppen sehe ich eine ergänzende und wichtige Ressource und nutze diese regelmäßig.

Fort- und Weiterbildungen

  • Basale Stimulation / Infant Handling (P. Michels, 2013)

  • Interventionsarme Geburtshilfe (Prof. Dr. C. Schwarz, 2018)

  • Evidenzbasierte Säuglingspflege (Johnson & Johnson, 2018)

  • zertifizierte K-Taping-Therapeutin (K-Taping-Academy, 2019)

  • Aromatherapie in der Geburtshilfe (I. Stadelmann, 2020)

  • Wundheilung nach Geburtsverletzungen (P. Seehafer, 2020)

  • sensomotorische Entwicklung im 1. Lebensjahr (S. Heer, 2020)

  • zertifizierte Praxisanleiterin (IWK Delmenhorst, 2021)

  • Latenzphase – auf den Anfang kommt es an (T. Franke, 2021)

  • Babyschlaf – verstehen und beraten (D. Dotzauer, September 2021)

  • Low Level Lasertherapie (Heltschl/Bohlmann, November 2021)

  • Beikosteinführung vegetarisch und vegan (N. Stadelmann, April 2022)

  • vegetarische und vegane Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit
    (N. Heinze, Mai 2022)

  • Hebammenbegleitung trauernder Eltern (S. Heer, Juni 2022)

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien, Neurodermitis im Säuglingsalter (N. Stadelmann, Mai - September 2022)

  • Kindesmisshandlung und plötzliche Todesfälle aus rechtsmedizinischer Sicht (Sperhake, März 2023)

  • Emotionale Begleitung kleiner Geburten (C. Hansen-Krewer, März 2024)

  • Fachperson der Phytotherapie (I. Stadelmann, Mai 2024)

bottom of page